WDR LOKALZEIT Bonn: Video vom 07.07.08

WDR LOKALZEIT Bonn:
Video vom 07.07.08 
mehr...

Archiv / Aktuelles 2005-2011 / Veröffentlichungen 2005-2011 / Klageschrift KSK
 

Auszug aus der KLAGESCHRIFT vom 01.08.2005

 drucken

In dem Rechtsstreit
der Kreissparkasse Ahrweiler, vertreten durch den
Vorstandsvorsitzenden Dieter Zimmermann,
Wilhelmstraße ,153474 Bad Neuenahr-Ahrweiler,

Prozeßbevollmächtigte: Klinge / Hess u.a.
Rheinstraße 2a, 56068 Koblenz

gegen

1. die Wählergruppe Kreienmeier, Roßberg, Döring im
Stadtrat Remagen e.V., vertr. d. d. Vorstandsmitglieder
Ute Kreienmeier und Dr. Jörg Roßberg, Rheinallee 19,
53424 Remagen

2. die Frau Ute Kreienmeier, Im Eilig 6 a, 53424 Remagen,

- Beklagte zu 2) -

3. den Herrn Jörg Roßberg, Rheinhöhenweg 87, 53424 Remagen

 -Beklagter zu 3) -

Gegenstandswert: geschätzt 20.000,00 €

bestellen wir uns zu Prozeßbevollmächtigten der Klägerin.

Wir werden beantragen,

die Beklagten zu verurteilen, es zu unterlassen,

1. zu behaupten, die Klägerin müsse mit Verlusten in Millionenhöhe
 rechnen, wenn die Schiffe “Bellevue" und/oder “Marina“
ordnungsgemäß saniert werden,

2. wörtlich oder sinngemäß zu behaupten, die Klägerin sei
geschäftlich mit dem auf der Rolandsecker Schiffswerft liegenden
 Fahrgastschiff “Bellevue“ verbunden,

3. zu behaupten, der Verwaltungsratsvorsitzende der Klägerin
befinde sich im Hinblick auf erforderliche Asbestsanierungsmaßnahmen
an dem Fahrgastschiff “Bellevue“ in einem Interessenkonflikt.

Impressum WählerGruppe Remagen e.V. Diese Seite Weiterempfehlen