WDR LOKALZEIT Bonn: Video vom 07.07.08

WDR LOKALZEIT Bonn:
Video vom 07.07.08 
mehr...

Archiv / Aktuelles 2005-2011 / Veröffentlichungen 2005-2011 / WählerGruppe vorn
 

«Fan-Gemeinde» fieberte in der Wahlzentrale bis tief in die Nacht mit

 

WählerGruppe bei den Wahlen vorn

          drucken        

Die WählerGruppe Remagen e.V. ist mit knapp fünf Prozent Stimmenzuwachs der Gewinner der Remagener Stadtratswahl. In der Wahlnacht wurde noch bis knapp zwei Uhr nachts im Sitzungssaal des Rathauses mit Spannung die letzte eintreffende Auszählung aus dem Stimmbezirk Hauptschule Remagen abgewartet, bis schließlich das vorläufige Wahlergebnis mit 8,3% der Stimmen und drei Ratsmandaten (Ute Kreienmeier, Dr. Peter Wyborny und Dr. Jörg Roßberg) feststand. Und schon keine 20 Stunden später trafen sich zahlreiche Kandidaten und Sympathisanten zur Wahlparty auf der Rheinpromenade im neuen Brauhaus am Caracciolaplatz.

Brauhaus am Caracciolaplatz  Wahlparty an der Rheinpromenade

„Wir von der WählerGruppe konnten unsere Mandate von ursprünglich einem Sitz im Stadtrat und einem Sitz im Ortsbeirat Oberwinter auf jetzt insgesamt acht Mandate erhöhen“, bedankte sich die Vorsitzende Ute Kreienmeier bei den Wählerinnen und Wähler für das erhaltene Vertrauen. Auch in vier Ortsbeiräten sitzt die WGR nun zukünftig mit am Ratstisch: So zogen in Remagen Dr. Peter Wyborny und Ahmet Bulut in die Ortsvertretung ein, in Oberwinter Dr. Hans-Gerd Höptner, in Oedingen Oswald Risch und in Unkelbach Udo Müller. „Ohne unsere große Mannschaft und den eifrigen Einsatz der Wahlkämpfer wäre dies Ergebnis nicht möglich gewesen“, lobte die WGR-Vorsitzende nicht nur den Wahlkampfeinsatz während der letzten sechs Monate, sondern auch die kontinuierliche Arbeit über die gesamte zurückliegende Wahlperiode hinweg. Besonders hervorzuheben sei dabei das außergewöhnliche Engagement allen voran von Dr. Jörg Roßberg, Dirk Kreienmeier, Dr. Peter Wyborny, Ali Tzinali, Dr. h.c. Pauli oder W. W. aus Unkelbach.

„Begeisternd war auch, dass die «Fan-Gemeinde» um unsere beiden Kandidaten Ahmet Bulut und Ali Tzinali gestern Nacht im Rathaus bis ganz zum Schluss mitgefiebert hat“, so Kreienmeier zum Interesse und Engagement der ausländischen Wahlbevölkerung Remagens. Nur um 50 Einzelstimmen habe dabei Ahmet Bulut sein Ziel verfehlt, als erster türkischstämmiger Kandidat in den Stadtrat einzuziehen. Bei den Direktwahlen zum Ortsvorsteher schaffte es zwar keiner der vier WGR-Kandidaten, die Wahl zu gewinnen oder zumindest in die Stichwahl zu kommen. Dennoch kann die WählerGruppe auch hier auf sehr respektable Ergebnisse schauen. So erreichte Oswald Risch in Oedingen 29% der Stimmen, Dr. Peter Wyborny 20,1% in der Kernstadt, Udo Müller 19,9% in Unkelbach und Hans-Gerd Höptner 11,3% in Oberwinter. „Allen Kandidaten ist es dabei gelungen, über die engere Wählerschaft der WGR hinaus Zustimmung und Stimmen für sich zu mobilisieren“, sieht Kreienmeier damit das „hervorragende Personaltableau“ ihrer Mannschaft bestätigt. Bedauerlich sei es daher, dass der Sprung in den Ortsbeirat Kripp bei dieser Wahl mit 4,1% der Stimmen noch verfehlt wurde. Dennoch komme der größte Gewinner beim Kumulieren (Anhäufen) der Einzelstimmen aus dem Ortsteil Kripp. „Unser «Shootingstar» auf der Stadtratsliste ist Johannes Kreutz. Ihn haben die Wählerinnen und Wähler vom Listenplatz 27 um sensationelle 14 Plätze auf Rang 13 hoch katapultiert“, so das Resümee der WGR-Vorsitzenden zum Wahlausgang.

Besonders freute sich die WählerGruppe darüber, dass an diesem Abend mit Frank Bliss auch einen Gast von der „politischen Konkurrenz“ den Weg zur Wahlparty an die Rheinpromenade gefunden hatte. „Nach der Wahl sollten nun alle im Rat an einem Strick ziehen“, freute sich Kreienmeier über das Kommen des Remagener „Obergrünen“. Die WählerGruppe will in den nächsten Wochen in einem „offenen Dialog“ mit dazu beitragen, dass die Fraktionen für die neue Ratsperiode gemeinsam einige neue Akzente setzen und die Entwicklung in der Stadt mit neuem Schwung vorantreiben.

 

Impressum WählerGruppe Remagen e.V. Diese Seite Weiterempfehlen